Survival oder im Extrem fast alleine

Achim Levi Survival Experte Israel 411Achim Levi, Survival Experte, Rabbiner, Journalist, Dimona, State of Israel, Survival oder im Extrem fast alleine. Die gute Botschaft in Sachen extreme Survival Situationen liegt darin das du selbst im absoluten Extrem nie alleine sein wirst. Ein weiterer guter Aspekt ist, auf den Weg dahin wirst du auch eher selten alleine sein. Selbst ein mensch der keine „guten“ Freunde“ hat wird mehr oder weniger Menschen im Umkreis wissen die dir nicht sonderlich feindlich gesinnt sind.

Hier erkennen wir also ein Extrem also das es Situationen geben kann wo du wahrlich keinen mensch mehr siehst aber es bis dahin meist dennoch Menschen geben wird. Wer also nach Rettung sucht kann wahrlich hier noch eine Hoffnung sehen und selbst sehr schwere Situationen die von der Basis her auch wirklich schwer sind tragen meist die Spur dieser Hoffnung. Also salopp gesagt, nie aufgeben wenn es mal richtig schwierig wird.

Sehr wenigen menschen wohl wird es „vergönnt“ sein da was wohl viele als absolutes Extrem sehen nämlich das da wirklich niemand mehr ist. Solche Extreme kann es geben und in der Tat wird es den meisten Menschen schwer fallen alleine nur mit diesem Aspekt klar zu kommen obschon es in einer gewissen Hinsicht für niemanden tödlich ist wenn da kein Mensch ist. Ich finde solche Lagen sogar sehr interessant und freue mich auf Zeiten wenn ich mal wieder auf lange Sicht hin kein Mensch sehe.

Was viele Menschen dann in zweiter Linie anführen ist die Sache mit der Einsamkeit und in der Tat scheinen viele Leute damit ein Problem zu haben. Sehr nüchtern betrachtet kann es aber sowas wie Einsamkeit nicht geben denn wir leben alle auf einer Art Ball und wir sind so gesehen nicht in der Lage diesen Ball zu verlassen es sei denn da alles mit einem Schlag stirbt und du der letzte Mensch dieser Erde bist. Dieser Fakt mag daher wohl der einzige reale Punkt sein wo man wirkliche Einsamkeit wahrnehmen könnte.

Alles andere ist doch schlicht fern ab jeder realen Welt in der man lebt. Aber dennoch ist die Sache mit der Einsamkeit für viele ein Problem und schauen wir da genau hin das ist es weniger diese Einsamkeit und mehr finden wir ganz andere Spuren zu ganz anderen Gründen. Es gibt da den Spruch der Mensch brauche den Menschen und sicher wird es unter normalen Umständen auch so sein. Doch wir sprechen hier von Survival und Extreme.

Wenn es gut geht und du in einem Extrem aufwachst und da echt Menschen findest die zu dir und du zu ihnen passt wird das echt eine super Sache sein doch leider sieht da ultimative Extrem nicht vor da da wer anderes ist. Fakt bleibt du bist alleine.

Der Trost, außer die Menschheit hat sich selbst außer dicht vertilgt, das es da irgendwo noch andere Menschen geben muss. Also ist die Sache allein sein lediglich eine zeitweilige Sache. Natürlich kann es geschehen das du auf dem Weg zu anderen menschen stirbst also bist du dann alleine gestorben aber das reale alleine sein gab es doch nie. Survival ist eben eine Sache wo man die Lage so erkennen soll wie sie real ist.

Je realer du die Lage siehst um so besser wird dir das Überleben gelingen.

Eine für mich lustige und durchaus interessante Sache im Sinne des Survival mag sein das ich schon einige Situationen erlebte wo Rettung angesagt war ich aber beschlossen habe mich selbst zu retten was offensichtlich gelungen ist. Später fand ich das alles so egal das ich nicht einmal davon berichtet habe und so gab es in der Tat in meinem Survival reale Not die überstanden wurde aber niemand hat je Kenntnis davon erlangt.

In diesem Extrem war ich der Logik nach dann auch alleine. Einsam fühlte ich mich nie eher weckte es da erst recht den Ehrgeiz in mir jetzt erst recht überleben zu wollen. Da dies mehr als nur eine einmalige Sache wurde schaffte es in mir einen ganz eigensinnigen Willen zum Überleben und eine völlig andere Sichtweise was andere menschen, Rettung und Einsamkeit usw. angeht.

Natürlich sei hier nachträglich betont gesagt – sowas nie nachmachen, also du sollst natürlich auf jeden Fall alles überleben und in Not stets alle Wege nutzen die deiner Rettung beitragen und egal was du machst natürlich stets auf eigene Gefahr.

Was wäre eigentlich dabei wenn du in einem Extrem völlig alleine wärst ?

Von der eigentlichen Grundlage aus würde es lediglich bedeuten das du alle Anliegen selbst erledigen musst. Was du gut kannst wird meist auch gut gelingen und was du weniger gut kannst wird eher weniger gut gelingen. Auf die Dauer hinweg kann man so durchaus dennoch überleben und selbst in den abgelegensten gebieten der Welt wird man früher oder später auf Rettung kommen. Also so bedeutend war das jetzt nicht diese Sache mit dem ganz alleine sein.

Viele Situationen aber sind auch mit dieser Waffe ausgerichtet das man dich trennt das man dich in das Alleine drängt im Gutglaube das dich alleine da Alleine fertig macht und in der Tat haben viele Leute da Alleine sein als ziemliches Extrem gewertet aber auf der anderen Seite zum Glück da alles nicht zu überbewertet. In der Tat bedarf es leider heute viel Übung das ein mensch auch im Allein sein durchhalten kann. Wir sind oft viel zu sehr abhängig gemacht worden und das besonders bezogen auf andere.

Natürlich werden frisch verliebte Leute keine sonderliche Super Sache darin sehen jetzt auf eine Weile hinweg alleine sein zu müssen aber es kann passieren und egal und warum auch immer dann bedeutet es da durch zu kommen. Wie schön wäre es dann doch wenn du echt an dein Gegenüber vertrauen kannst und da nach der Rettung ihr wieder vereint seit. Auch das Gegenüber muss dazu im Vorfeld schon geübt sein und man sollte sich als Paar das wann und wie und warum auch immer eine Weile im Alleingang verweilen muss darüber klar sein da sowas passieren kann. Wenn dann die Zweisamkeit wirklich stimmt kann das zeitweilige Alleine sein keinen Schaden anrichten und eher noch Kraft geben. Aber sowas wird heute kaum noch gelehrt und viele zerbrechen eher an einer solchen Lage. Schade denn man kann sie zu zweit und dennoch dann im Alleingang gut überstehen.

Gerade meine Ablehnung zum heutigen Deutschland ist bekannt und gerade dort habe ich die Sache Alleine sein oft gelernt. Da gab es verschiedene reale und teilweise extreme Lagen. Einer der schlimmsten Extreme war wohl als man meine Familie ermordete.

Da fühlst du dich wahrscheinlich mehr als nur alleine.

Ja und wenn dann niemand wirklich da ist dann kriegst du Alleine sein mit voller Dosis zu spüren und das in dann reale Härten die wahrlich extrem wirken. Es ist schwer „auf dem Boden der Realität“ zu bleiben und wohl der wichtigste Satz den ich mir nach dem Mord sagte war „sie sind tot“. Damit habe ich mir diese absolute Wahrheit selbst gesagt und auch verstanden so schwer so ein Mord auch zu verstehen ist.

Natürlich sind Tote schlicht tot und nicht mehr so da wie wir sie kennen. Auch schwirrten da nie Geister umher und ich hörte nie seltsame Stimmen. Was ich aber zu spüren bekam war das sie dennoch „da“ sind nur eben anders. Es kann der Gedanke an sie sein der da auslöst. In der Tat ist da niemand aber der Gedanke kann dir das geben was sie uns einst gaben und so kannst du Wärme spüren wo Kälte ist und in der Tat ist da dann auch eine reale Wärme. Erstaunliche Aspekte die schwer zu verstehen sind.

Im Fazit sagte mir dieser Mord das es grausige Menschen gibt die deine Liebsten umbringen so das sie absolut tot sind aber die Liebe im herzen kann niemand töten und so sind deine Liebsten zwar tot aber auf eine ganz andere Art da so das du nie mehr alleine sein wirst.

Nun ja das war wahrlich ein grausamer Mord und man hatte das genommen was ich liebte , nein besser gesagt das wo die Liebe nie geendet hat und sie sind da, immer da und selbst in anderen Extremen die ich danach erlebte waren sie da. Sie waren da wo Einsamkeit gesehen ist wo du absolut alleine bist aber da war etwas und schon ging all das dumme Zeug mit Einsamkeit und alleine sein weg.

Und es gäbe noch eine weit extremere Waffe, das absolute Muss im Survival und dazu sage ich einfach G-tt. Du kannst es Glaube nennen und jeder hat so so seine eigene Art zugelegt Glaube auszulegen. Es sei jedem frei überlassen. Ich nenne es G-tt und wenn dieser G-tt nicht nur im Glaube da ist sondern wenn Dinge real geschehen die du nie für denkbar gehalten hast und die dir kein Mensch erklären kann dann war es unter Garantie G-tt.

Was also willst du jetzt noch mit der Einsamkeit und dem Alleine sein ?

Eine Lehre die ich aus realen und sehr extrem Survival Situationen ziehen konnte die teilweise in einem Deutschland von heute abgelaufen sind. Ebenso möchte ich erwähnen das ich auch von Überlebende des Nazi Terrors des Dritten Reich aus dem alten Deutschland gelernt habe die ähnliche Erfahrung machten wie ich. Alles zusammen erbrachte nicht nur den Aspekt das Deutschland weder damals noch heute ein gutes Land sein kann. Es brachte auch die Erkenntnis das es im Survival „Waffen“ gibt die du stets dabei haben solltest:

die Sache der anderen unerklärbaren Welt und G-tt.

Diesen Artikel möchte ich Opfer und Überlebende des Terrors des Dritten reich sowie jenen widmen die nach dem Dritten Reich Opfer von Deutschland wurden. Tote wie überlebende Opfer haben mir gezeigt was wirklich im Survival wichtig ist und das gerade vieler dieser Opfer immer an meiner Seite sind und ich niemals mehr sowas wie Einsamkeit verspürte. Danke !

Advertisements

Über Daniela Klette und Raymund Martini

http://dasmagazin.telavivpress.org
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi, Survival abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.