Polizeirazzia im Frankfurter Bahnhofsviertel

ipo2Frankfurt/Main (dpa) – Mit mehr als 150 Beamten ist die Polizei im Frankfurter Bahnhofsviertel zu einer Razzia angerückt. Eine Straße sei abgeriegelt worden, um Passanten zu kontrollieren, sagte ein Sprecher. Es gehe um die Aufdeckung von Drogen- und Eigentumsdelikten. Die Razzia begann gegen 20.30 Uhr und sollte noch einige Stunden andauern. Einen konkreten Anlass gebe es nicht, sagte der Sprecher.

Advertisements

Über Daniela Klette und Raymund Martini

http://dasmagazin.telavivpress.org
Dieser Beitrag wurde unter Achim Levi (Raymund Martini), Frankfurt/Main abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.